Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Objektbewegungsschätzung auf Basis von Kamera- und Tiefenbildern

Objektbewegungsschätzung auf Basis von Kamera- und Tiefenbildern
Forschungsthema:Fahrzeugwahrnehmung, Mustererkennung, Objekterkennung, Bewegungsschätzung
Typ:Masterarbeit
Datum:bereits vergeben
Betreuer:

M.Sc. Jannik Quehl

Voraussetzung:

Gefordert:
sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache (vorzugsweise C++ oder Python);
Strukturiertes, gewissenhaftes und eigenständiges Arbeiten;
Verhandlungssichere Deutsch- oder Englischkenntnisse

Gewünscht:
Abgelegte Prüfung in Machine Vision und/oder Automotive Vision;
Praktische Erfahrung mit Bildverarbeitung und Mustererkennung

Links:Ausschreibung als pdf

 

       

Um sich im Straßenverkehr sicher bewegen zu können, ist ein Wissen über die Position und Bewegung naher Objekte unabdinglich. In dieser Masterarbeit soll es darum gehen, mit Hilfe einer handelsüblichen Kamera, unterstützt durch eine Tiefenkamera mit niedriger Auflösung, die Position und Bewegung von nahen Objekten zu schätzen. Hierbei gilt es, die Informationen aus dem Time of Flight-Sensor (Tiefenbild-Kamera, linke Abbildung) zu benutzen, um Objekte zu identifizieren und die Bewegung dieser Objekte z.B. mit Hilfe des optischen Flusses aus der normalen Kamera (rechte Abbildung) zu schätzen. Zudem sollen die Algorithmen möglichst effizient implementiert werden, sodass sie auch auf leistungsschwachen Rechnern funktionieren können.

Gerne beantworten wir dir unverbindlich Fragen zur Thematik, Referenzliteratur oder sonstigen Themen. Melde dich dazu einfach direkt bei obenstehendem Betreuer.